Unser Flieger
   Besucher Statistik:  Online 1 » Heute 10  » Gestern 5 » Woche 15  » Monat 118   »Jahr 2859  » Gesamt 13362 /   Rekord: 114 (22.01.2017)   /  Kostenloser PHP Counter


Modellbau

Günter hat in seinem Leben viele Modelle gebaut. Immer hat er versucht, diese Modelle so groß wie möglich und so leicht wie möglich zu bauen. Das hat sich manchmal gerächt, weil er es übertrieben hat.

Nach seinem Tod habe ich, Klaus, die Modelle übernommen und bin dabei, diese zu überholen.

In den einzelnen Unterabschnitten versuche ich das zu dokumentieren



Günter war jedes Jahr zum Modellfliegen auf der Wasserkuppe. Wir sind einmal ohne Verabredung zu ihm geflogen. Angekommen ging die Suche los. Sein Handy war wie immer ausgeschaltet. Er war bei den Modellfliegern nicht zu finden, auch im "Deutschen Flieger" haben wir ihn vergeblich gesucht. Nach einem Kaffee sind wir unverrichteter Dinge wieder nach Hause geflogen. Später hat er uns erzählt, er sei sein Modell im Tal suchen gewesen. Er hat wegen seiner Makula-Degeneration dieses unter den Modellen, die in der Luft waren, nicht mehr wahrgenommen. Sein Handy eingeschaltet zu lassen, kam ihm nicht in den Sinn.



Ein anderes Mal wollten wir ihn wieder mit Falke und ASK 16 besuchen. In Marburg mussten wir wegen schlechter Sicht zwischenlanden. Bei einem Anruf auf der Kuppe sagte man uns, man könne uns nicht landen lassen, der RP sei da. Klaus kam auf die Idee. bei Schleicher in Poppenhausen anzurufen. Dort hieß es: Ihr könnt kommen, macht mir nur unsere ASW 22 nicht kaputt, die dort liegt. So sind wir auch schon in Huhnrain gelandet. Das war natürlich ein Hallo, als wir von Ulrich Kaiser chaufiert, auf der Kuppe ankamen.